Lehrerausbildung in Schleswig-Holstein

Schulrechtstest

-
Bildungssuche Schleswig - Holstein
-
-
platzhalter
-
-
Berufsbildende Schule
Aufgabe:1 (von 30)
Nach welchen Grundsätzen ist gemäß §4 der Versetzungsverordnung für eine Schülerin oder ein Schüler im Falle der Nichtversetzung eine Wiederholung der Jahrgangsstufe möglich?
Eine Wiederholung der ersten Jahrgangsstufe eines Bildungsganges kann durch Beschluss der Klassenkonferenz ausgeschlossen und die Schülerin oder der Schüler entlassen werden, wenn die erzielten Leistungen in zwei Fächern mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ beurteilt werden und nicht zu erwarten ist, dass der Bildungsgang erfolgreich abgeschlossen werden kann.  
Eine Wiederholung der ersten Jahrgangsstufe eines mehrjährigen Bildungsganges der Berufsfachschule und Fachschule kann durch Beschluss der Klassenkonferenz ausgeschlossen und die Schülerin oder der Schüler entlassen werden, wenn die erzielten Leistungen in mehr als zwei Fächern mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ beurteilt werden und nicht zu erwarten ist, dass der Bildungsgang erfolgreich abgeschlossen werden kann. 
Wird eine Schülerin oder ein Schüler während der Dauer ihres oder seines Schulbesuches zweimal nicht versetzt, beschließt die Klassenkonferenz, ob die Schülerin oder der Schüler die Klassenstufe erneut besuchen darf oder ob die Dauer des Schulbesuches nicht mehr verlängert wird. 
Wird eine Schülerin oder ein Schüler während ihres oder seines Schulbesuches nicht versetzt, kann sie oder er jede Klassenstufe zweimal wiederholen. 
Wird eine Schülerin oder ein Schüler während der Dauer ihres oder seines Schulbesuchs einmal nicht versetzt und ist sie oder er nicht nach §3 zurückgetreten, kann sie oder er das Schulleistungsjahr wiederholen, wenn zu erwarten ist, dass in der verbleibenden Schulbesuchszeit der Abschluss der Schule erreicht werden kann. 
-
  4171241 Besucher/innen
Realisation und Technik © IT-Dienste IQSH  | |